Theaterstücke

Blinde im Licht 

1968, in einer Zeit wo es noch keine Handys gab …

Die verschiedenen Parteien eines Mietshauses verbringen den Feierabend wie immer, eher in Tristesse, Probleme werden sichtbar… Plötzlich werden sie von einem Kurzschluss überrascht.
Ein alter Herr stürzt die Treppe herab. Dadurch entsteht die Situation, das die Bewohner sich im Hausflur im Stockdunklen treffen und gemeinsam auf den Krankenwagen  warten.  Sie kommen dabei in Kontakt, lernen sich zum Teil auch erst kennen.

Als das Licht wieder brennt und alle zurück in ihren Wohnungen den Abend fortsetzen, hat sich Einiges verändert, sind neue Hoffnungen und neue Klarheiten erwacht.