Archiv der Kategorie: A. Kurzgeschichten

Die kalten Hände

Nun wurde es also doch noch rechtzeitig Winter! Ein eisiger Wind fegte durch die Straßen. Peter fühlte ihn wie Bisse im Gesicht. Er zog sich den Schal enger um die Schultern. Er hätte sich wärmer anziehen sollen! Gut, dass er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A. Kurzgeschichten, Abschied, Kinder haben, Schmerzen, Trennung, Winter | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

xyMarions Traum

    Es regnet schon den ganzen Tag. Marion sieht durch die Scheiben auf den Hof. Vor den rohen Ziegelmauern laufen die grauen Regenschnüre endlos herunter. Die Fenster um den Innenhof sind alle geschlossen. Oben, bei der italienischen Familie mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A. Kurzgeschichten, Gewalt, Kinder haben, Schmerzen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Der alltägliche Spießrutenlauf

Er war nun schon zwei Minuten zu spät. Der Schulflur lag menschenleer da. Es war völlig still. Alles Leben hatte sich in die Klassenräume zurückgezogen, die rechts und links vom Flur abgingen. Jürgen blickte über den langen Flur zurück bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A. Kurzgeschichten, Gewalt, Schmerz, Schmerzen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Frühling, was ist das?

           „Waren Sie schon mal in einer Obdachlosensiedlung?“ fragte der Kollege. Sie lachte. „Nein eigentlich nicht“. Es fiel ihr erst jetzt auf. Aber warum sollte das problematisch sein? Sie hatte sich sofort gemeldet, als der Chef in der letzten Teamsitzung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A. Kurzgeschichten, Fr, Kinder haben, soziale Ungleichheit | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Das Schokoladengeschäft

  1920 Inflation     Lucie reckte sich. Ein bisschen tat ihr jetzt der Rücken weh. Aber das war nicht weiter schlimm. Hauptsache, es würde alles gut. Er musste einfach auf ihren Brief reagieren! Die Kundin war gegangen. Lucie hatte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A. Kurzgeschichten, Beziehungskisten, Frauen, Kinder haben, Verlust | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

gewalt is up de straaten

  Alltag: Gewalt in den Schulen Von der anderen Seite der Kreuzung her kann jeden Moment ihr Bus auftauchen. Sie sind ihr sofort aufgefallen. Ein ganzes Stück weiter vorne liefen sie quer über die stark befahrene Straße. Im Gehen knüpft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A. Kurzgeschichten, Gewalt | Schreib einen Kommentar

x Wozu

Der lange Flur der Kurklinik lag im schwachen Vormittagslicht eines Februartages. Draußen war Schnee gefallen. Jemand hatte eine Vase mit einem winzigen Blumenstrauß auf die nackte Platte des kleinen Tisches gestellt. Bei genauerem Hinsehen entpuppten sich die Blumen als künstlich. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A. Kurzgeschichten, Tod | Schreib einen Kommentar

x Die Haltestelle

Kurzgeschichte Draußen wurde es langsam hell.Er blickte durch die s Scheibe der Straßenbahn in die endende Nacht. Er kannte die Strecke. Er hatte jetzt Zeit. Bis Berlin Mitte würde es eine ganze Weile dauern.Peter setzte sich bequemer zurecht und streckte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A. Kurzgeschichten, Abschied | Schreib einen Kommentar

x Der Abschied

Kurzgeschichte Sie ist froh, dass er wirklich gekommen ist. Jetzt ist sie doch froh darüber. Zuerst sind ihr die heftigen Auseinandersetzungen eingefallen, die es jahrelang zwischen Heinrich und Wolfgang gegeben hat. Aber das ist nun schon lange her. Sie hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A. Kurzgeschichten, Abschied, Tod | Schreib einen Kommentar

x Das Glücksarmband

Der Nebel hatte sich inzwischen fast vollständig verzogen. Sie waren den Burgberg durch einen lichten, noch ganz kahlen Buchenwald hinaufgefahren. Die Sonne kam gerade vorsichtig heraus und warf schwache Schatten mit weichen Konturen. Plötzlich war vor ihnen die Burg aufgetaucht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A. Kurzgeschichten, Liebe, Verlust | Schreib einen Kommentar