Herbstboten

hangebirken-im-herbst.jpg

Kühl steht der Morgen auf.
Die Sonne zögert.
Die Stühle stehen nass im Tau auf der Terrasse.
Ich ziehe mir die Sonnenstrahlen an wie eine Jacke.

Ein großer, gelber Sommerfalter
fliegt sorglos
über meine Lichtung
und leuchtet vor dem Dunkelgrün
der Bäume.

Ein gelbes Blatt
folgt seinem Flug
und taumelt stumm
ins Gras.

Und mit Erstaunen sehe ich:
Die Birke dort ist über Nacht
mit welken Blättern übersäht.
Als würden hundert gelbe Falter
sich in ihren Zweigen
vom Sommer ausruhen.

Dieser Beitrag wurde unter A. Poesie, Abschied, Herbst, Natur abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar